Die Arbeitsstelle für Religionspädagogik (arp) ist eine Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg.



Unsere Aufgaben leiten wir aus der Präambel der Kirchenordnung ab, nach der die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg ihr Bekenntnis jeweils an Gegenwartsfragen orientiert in seiner Bedeutung auslegt, weiterbildet und bezeugt.

Wir beraten in der religionspädagogischen Medienstelle Haupt- und Ehrenamtliche, die Religionsunterricht erteilen, in der Konfirmandenzeit tätig sind und andere religionspädagogische Aufgaben wahrnehmen und stellen hierfür Materialien zur Verfügung.

Wir bieten Fortbildungen und konzeptionelle Beratungen im Bereich Religionsunterricht für Lehrkräfte aller Schularten und Schulstufen sowie für Haupt- und Ehrenamtliche in der Konfirmandenarbeit an.

In Kooperation mit dem Landesjugendpfarramt arbeiten wir an der Verknüpfung von Konfirmandenzeit und Jugendarbeit.

Wir begleiten die Ausbildung von Vikarinnen und Vikaren im Bereich Religionspädagogik, wirken mit an der Erstellung von Unterrichtshilfen und Lehrmitteln für den Evangelischen Religionsunterricht und die Konfirmandenzeit.

Wir begleiten und unterstützen die ehrenamtliche Büchereiarbeit als einen Bereich kirchlicher Bildungsarbeit in Gemeinden und Krankenhäusern und tragen Sorge für Aus- und Fortbildung.
Wir fördern mit Projekten in der Ev..-Luth. Kirche in Oldenburg Sprach- und Lesekompetenz.


Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgen wir den Grundsätzen:
•    Wir orientieren uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben im Umgang miteinander und nach außen an einem christlichen Menschenbild und den daraus folgenden ethischen Grundsätzen.
•    Wir unterstützen uns in der Wahrnehmung der Aufgaben.
•    Wir sorgen für einen schonenden Umgang mit den vorhandenen personellen und sachlichen Ressourcen.
•    Wir führen einen fortwährenden Diskurs untereinander sowie mit den Adressaten unserer Dienstleistungen. Wir orientieren uns dabei an den Erfordernissen der Arbeitsfelder und deren Weiterentwicklung.